Wie das kick it Nairobi entstand…

Meine Frau und ich sind im Februar 2016 nach Nairobi in Kenia gereist. Das einzige, was wir wussten, war, wann unser Flug ging und dass uns ein Ehepaar vom Flughafen abholen würde, bei denen wir 10 Tage unterkamen. Wir hatten den Gedanken, in ein Land zu fliegen, wo wir noch nicht waren und bekamen von einem Freund diesen Tipp. Er sagte, dort sei eine große Kirche, die unserer sehr ähnlich wäre. Was Gott vorhatte, ahnten wir nicht, ließen uns aber überraschen.

Und tatsächlich: die Kirche „Mavuno“ war wie unsere sehr lebendig und hatte das Ziel, Menschen mit Jesus bekannt zu machen. Wir fühlten uns in dem kulturell anderen Land wohl, doch am Ende war es nicht die Kirche, die eine enge Bindung aufbaute, sondern zwei Ehepaare mit denen wir uns anfreundeten. Da waren Audrey und Tom, die uns bedingungslos eine Übernachtungsmöglichkeit anboten und mit ihrer Gastfreundschaft überwältigten. Sie gründeten zwei Jahre zuvor eine Schule, in der die Kinder der Nachbarschaft ausgebildet werden sollten – auch diejenigen, die aus armen Familien stammten. Schulbildung bedeutet in diesem Land eine gute Zukunft. Doch den Zugang zum Schulsystem können sich viele Menschen nicht leisten. Um ihren Traum zu verwirklichen setzte dieses Ehepaar alles auf eine Karte. Nur zwei Häuser weiter wohnten Annah und Ken. Ihr Herzschlag sind die Jungs, die im Slum nebenan wohnen. Ken und Anna verbrachten Zeit mit ihnen, gründeten eine Fußballmannschaft und schenken seitdem den jungen Menschen Aufmerksamkeit und Liebe wie niemand sonst. Wo andere Barrieren zwischen den sozialen Klassen aufrechterhalten, bricht sie dieses Ehepaar ein. Ihre Leidenschaft und Herzschlag sind uns eine Motivation. Wir spürten, dass wir diese Freundschaften vertiefen und ihnen helfen wollten.

Ein Jahr später reiste ich mit ein paar Leuten aus meinem kick it Team erneut nach Nairobi und verbrachte dort wieder eine tolle Zeit. Wir setzten uns mit allen an einen Tisch, beteten und der Vorschlag, diese beiden Ehepaare mit ihren Visionen in unsere kick it Familie aufzunehmen, wurde mit großer Freude und Hoffnung wahr.

2017-10-31T09:24:31+00:00 Montag, 30.10.2017|Allgemein|